Solothurn – Das Honolulu an der Aare

Lust auf einen Ausflug in eine verträumte Altstadt am Wasser, in der es jede Menge zu entdecken gibt? Die lebhaft ist, aber trotzdem das ein oder andere ruhige Örtchen zu bieten hat? Na dann, Tasche packen und ab nach Solothurn – in die schöne Kleinstadt mit Barock und Herz.

Ein bisschen Vielfalt gefällig?

Die charmante Stadt am Jurasüdfuss ist in vielerlei Hinsicht ein absolutes “Must Visit”. Das überwältigende kulturelle Angebot der Solothurner Altstadt trifft den Gusto jedes Kultur-Interessierten. Ob Museumsbesuch im alten Zeughaus, Theateraufführung im renovierten Stadttheater oder Konzerte grosser Stars auf der kleinen Bühne der Kulturfabrik Kofmehl: Verträumte Gedankenreisen fernab des Alltags sind garantiert!

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der St. Ursen-Kathedrale. Nebst ihrer architektonischen Einzigartigkeit stolpert man hier immer wieder über die Zahl “11”. So hört man bereits beim Emporsteigen der 3 x 11 Treppenstufen zu jeder vollen Stunde das Erklingen der Melodie aus 11 Glocken. Es dauerte 11 Jahre die Kathedrale zu erbauen, die Stühle sind in 11-er Reihen angeordnet und es gibt exakt 11 Altäre. Die Zahl “11” ist in ganz Solothurn omnipräsent. So gibt es exakt 11 Museen, 11 Brünnen, 11 Türme und  wer hätt es gedacht 11 Kirchen und Kapellen.

Wer mit wiederkehrenden Zahlen, Museen und Theatern nicht viel anfangen kann und sich mehr für Film und Kunst begeistert, sollte die schöne Barockstadt während der Solothurner Filmtage besuchen. Filmbegeisterte aus der ganzen Schweiz stürmen nach Solothurn um hier über die neusten Streifen zu philosophieren. Filmliebhaber, denen der Tumult rund um das “who is who” der Filmszene zu extravagant ist, sollten stattdessen an das Open-Air Kino auf der Krummturm-Schanze: abenteuerlich-romantisch!

Auch Sportbegeisterte kommen in Solothurn voll auf Ihre Kosten. Für Wandervögel beispielsweise bietet sich der Jura-Höhenweg, die Wanderung zur Verenaschlucht oder eine der zahlreichen Solothurner Waldwanderungen an. Für alle fahrradverrückten Zweiradprofis empfiehlt sich die Jurasüdfuss-Route mit kurzer Verschnaufpause in der autofreien Altstadt. Denn das Angebot an kulinarischen Highlights ist sowohl für Sportler auf der Durchreise als auch für Geniesser kaum zu übertrumpfen.

Gastronomie at it’s finest

In kaum einer Stadt findet man so viele Bars und Gastrobetriebe wie in Solothurn  und diese gilt es alle auszuprobieren! So ist es ein Muss, in der Suteria ein Stück der originalen Solothurner Torte zu kosten, im roten Turm eines der authentischen Solothurner Traditionsgerichte zu bestellen oder die Seele auf der ufernahen Terasse des Solheurs bei einem erfrischenden Kaltgetränk mit Blick auf die Aare baumeln zu lassen.

Das Solheure ist ein Ort zum Verweilen und gleichzeitig idealer Standort für alle, die nach Sonnenuntergang das Nachtleben auf einer “Beizen-Tour” entdecken möchten. Die vielen Bars sind nicht nur in den heissen Sommermonaten gut besucht. Denn für einen waschechten Solothurner ist nicht der Sommer, sondern die Fasnachtszeit die schönste Jahreszeit überhaupt! So schön, dass Solothurn während der Fasnachtswoche “Honolulu” genannt wird. Ein Stückchen Hawaii gleich um die Ecke – das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Hat Sie die Entdeckerlust gepackt? Wir haben tolle Hotels in der Region von Solothurn:

 

Gasthgasthof-national-300x200of National in Langendorf, Solothurn

Doppelzimmer exklusive Frühstück ab CHF 61 anstatt CHF 122

Der kleine & ruhige Gasthof, welcher nur unweit vom Bahnhof in Langendorf gelegen ist, bietet Ihnen täglich frisch zubereitete Menüs und eine grosse Auswahl an Weinen an.

 

1446801739-1590-hotel-kurhaus-weissenstein_front_sommer_300x200_ohnefilterHotel & Kurhaus Weissenstein in Oberdorf, Solothurn

Doppelzimmer exklusive Frühstück ab CHF  72.50 anstatt CHF 145

Im Weissenstein erwartet Sie ein atemberaubendes Panorama. Geniessen Sie die Aussicht auf der grossen Sonnenterrasse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.