Zug

Zugfahrten im Herbst

Der Weg ist das Ziel

In der heutigen Zeit sind Züge meistens nur noch ein Mittel zum Zweck. Man steigt am Punkt A ein, liest ein Buch oder hört Musik und steigt dann bei Punkt B wieder aus. Eigentlich möchte man gar nicht im Zug sein, nein, ankommen möchte man. “Wie lange dauert’s denn noch?” und “Was?! 10 Minuten Verspätung!”. Bekanntlich ist ja der Weg das Ziel, doch dies scheinen in unserer schnelllebigen und hektischen Welt die Meisten vergessen zu haben. Was für eine kuriose und grandiose Idee ist es denn, einen Weg zum Ziel zu machen und in einem Zug zu fahren, um nirgends anzukommen?

 

Landwasserviadukt

Der Einfluss der Römer in der Schweiz hat mit dem Niedergang Roms keineswegs plötzlich aufgehört. Heute noch ziehen viele Architekten Inspiration aus den eindrücklichen Bauten. So zum Beispiel auch die Firma Müller & Zeerleder, als Sie 1901 die Brücke an der Strecke von Tiefencastel nach Filisur im Kanton Graubünden baute. Das Bauwerk erinnert stark an ein römisches Aquädukt und gehört seit 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Der Bau der drei Hauptpfeiler des Viadukts 1901/1902 war eine architektonische Meisterleistung, denn sie wurden ohne Gerüst nur mit zwei Kranen erbaut.

Mit der Rhätischen Bahn können Sie das Werk nicht nur bestaunen, sondern auch befahren.

 

Zug

 

So viel mehr als nur ein Zug

Das Appenzellerland ist eine der schönsten Gegenden in der Schweiz – und das nicht nur wegen des grossartigen Käses. Im Appenzell gibt es verschiedene Erlebnis-Züge, welche die Erkundung des Kantons nicht nur vereinfachen, sondern zu einem Spass-Erlebnis machen. Im Sommer machen die offenen Wagen die Züge zu einem speziellen Erlebnis, im Winter gibt es gemütliche “Fondue-Fahrten”. Die Quöllfrisch Züge und auch die Nostalgie Fahrten sind weitere Erlebnisse, die interessante Aktivitäten bieten.

Im Globi-Express, der von Luzern nach Engelberg fährt, erleben Kinder wahre Entdeckungstouren. Die Kleinen können im Zug Globi kennenlernen und sich mit ihm über das Zugfahren austauschen.

 

Zug

 

Das sind ja schöne Aussichten

Der Bernina Express bietet wunderbare Blicke auf das Alpenpanorama. Besonders die Strecke ab Thusis ist sehenswert, da sie zum UNESCO Welterbe gehört. Der höchste Punkt der Reise ist der Ospizio Bernina, der ganze 2’253 m.ü.M ragt. Selbstverständlich besitzen die Züge grosse Panoramafenster, sodass Ihnen auch kein Teil der wunderbaren Aussicht entgehen kann.  

Die Strecke des Glacier Expresses ist wohl eine der bekanntesten Eisenbahnstrecken der Welt. Und dies nicht zu unrecht, denn sie führt während 7 Stunden über 291 Brücken und durch 91 Tunnels. Von Zermatt aus durchquert man die Urschweiz am Gotthardpass und gelangt dann bis nach St. Moritz oder Davos. Während der Fahrt können Sie die beeindruckendsten Alpenlandschaften der Schweiz bestaunen, da kommt es gerade recht, dass der Zug nicht allzu schnell unterwegs ist. Sollten Sie die Schweizer Alpen nicht selbst auswendig kennen, ist das kein Grund zur Verzweiflung. Der Galcier Express bietet Ihnen Kopfhörer an, durch die Sie laufen Informationen zugeflüstert bekommen.

 

Zug
© Glacier Express

 

Buchen Sie für Ihre Zugreise ein passendes Hotel mit bis zu 50% Rabatt:

 

Zug

Hotel Meierhof ****
Davos Dorf, Graubünden

Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück
für CHF 122 statt CHF 244

•  sonnige, zentrale Lage
•  wunderschöne Gartenanlage
•  serviert lokale Spezialitäten

 

Zug

Hotel Nolda ***
Sankt Moritz, Graubünden

Zimmer Nolda Superior
für CHF 115 statt CHF 230

•  zentrale Lage
•  gemütliche Atmosphäre
•  traditionelle Schweizer Küche

 

Zug

Idyllhotel Appenzellerhof ***
Speicher, Ostschweiz

Doppelzimmer inkl. Frühstück
für CHF 100 statt CHF 200

•  zentrale Lage
•  gemütliches Ambiente
•  regionale & biologische Küche

 

Zug

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.