Stockalperschloss – das Wahrzeichen des Oberwallis

Das Stockalperschloss war im 17. Jahrhundert der grösste Palast, den sich ein Privater bauen lassen konnte. Das Schloss befindet sich in der Briger Altstadt und wurde von 1658 bis 1678 von Kaspar Stockalper, der auch «König des Simplons» genannt wird, erbaut. Die drei Türme mit den vergoldeten Zwiebelhauben zeigen den Reichtum Stockalpers, der heute mehr als eine halbe Milliarde Franken betragen würde. Die drei Türme sollen den Bezug zu Sonne, Mond und Sterne wiederspiegeln und wurden nach den heiligen drei Königen Kaspar, Melchior und Balthasar benannt. Verschiedene architektonische Baustile, wie zum Beispiel der italienische Stil und die typische osteuropäische Architektur wurden in diesem Kunstwerk vereint.

Kaspar Stockalper erkannte früh die Bedeutung des Simplon Passes und besass das Transit-Monopol für die Pässe. Im Gegenzug verlangte er günstiges Salz. Salz war früher der wichtigste Konservierungsstoff für Lebensmittel. Der einstige Landeshauptmann vom Wallis war ein tüchtiger Geschäftsmann und erlangte durch seine Geschäfte grossen Reichtum. Das Stockalperschloss diente als Wohn- und Handelshaus. Jedoch kam mit dem Reichtum auch der Neid der Feinde und so wurde er 1680 ins Exil nach Domodossola vertrieben. Sein Vermögen wurde konfisziert. Fünf Jahre später kehrte er zurück und verstarb 1691 im Alter von 82 Jahren in seinem Schloss. Seit 1948 gehört das Stockalperschloss der Stadt Brig. Heute befindet sich sogar die Stadtverwaltung darin.

Zurück in die Zeiten des Barocks

Wer mehr über die eindrückliche Geschichte erfahren möchte, kann sich auf die Spuren Stockalpers begeben und in einer Führung das Stockalperschloss erkunden. Zudem kann man sich im wunderschönen Schlossgarten, der auch ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt ist, entspannen und das Bauwerk bewundern. In der Ausstellung »Passage Simplon» die sich im Erdgeschoss des Schlosses befindet, wird kostenlos auf rund 200m2 Ausstellungsfläche die Geschichte am Simplonpass durch sieben Themen ausgeleuchtet.

Ein kleiner Tipp: Im schönen Innenhof des Schlosses finden jährlich verschiedene kulturelle Veranstaltungen statt. Unter anderem findet im Juni die Festeröffnung und der Festakt des 30. Eidgenössischen Jodlerfests im prächtigen Schlossgarten in Brig-Glis statt.

Mehr Informationen unter: http://www.brig-simplon.ch

Wenn Sie die Entdeckerlust gepackt hat, dann gönnen Sie sich einen Ausflug ins sonnige Wallis und übernachten Sie in einem dieser einzigartigen Hotels zum ½ Preis:

Salina-Maris-300x200

Wellnesshotel Salina Maris **** in Mörel, Wallis

Doppelzimmer exkl. Frühstück ab CHF 148 anstatt CHF 296

Am Tor zum Weltnaturerbe Aletsch erwarten Sie entspannende Berg- und Wellnessferien.

 

Elite-Visp-300x200

Hotel Restaurant Elite *** in Visp, Wallis

Doppelzimmer inkl. Frühstück ab CHF 92 anstatt CHF 184

An bester Lage erwarten Sie hier drei unterschiedliche Restaurants, welche jeden Gaumen erfreuen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s